0

Ziemlich beste Brüder

Mutig sein ist eine tolle Sache. Doch nicht jedem fällt es leicht, sich ein Herz zu fassen und über sich hinauszuwachsen. Einigen jedoch ist soviel Neugier, Energie und Mut gegeben, dass sie gar nicht abwarten können zu zeigen, wie mutig und stark sie sind. Letzte Woche erreichte uns diese wunderschöne Geschichte rund um das Thema Mut mit einem Cover zum Verlieben! Ist das nicht eine herrliche Illustration? Wir bedanken uns recht herzlich beim Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar. [Unbezahlte Werbung]

Der kleine lebhafte Mika geht seinem großen Hasenbruder Max der noch ein wenig schlafen möchte etwas auf die Nerven. Mika möchte unbedingt zeigen, dass er ein Held ist und so beschließt der Ältere den Kleinen mit einer Mutprobe zu beschäftigen. Er soll durchs Bärental zur Katze gehen, um einen Pfirsich zu stibitzen. Mika ist direkt Feuer und Flamme und düst los, denn er ist „stark und mutig wie ein Bär!“ Max jedoch macht sich große Sorgen, denn er weiß, dass das Unterfangen ziemlich gefährlich ist. Er läuft hinter seinem kleinen Bruder her, und hält ihm -unbemerkt von Mika- bei der Katze den Rücken frei. Ob Max dies auch bei dem bedrohlichen Bären gelingt, was eine Hängebrücke damit zu tun hat, und wer am Ende der Held sein wird, das erfahrt ihr auf den fabelhaften 32 Seiten der Geschichte.

Ziemlich beste Brüder von Charlie Farley erinnert mit seinem Stil und der Thematik Mut und Selbstbewusstsein sowie Akzeptanz an Rachel Brights und Jim Fields Der Löwe in Dir, steht diesem Bestseller aber in nichts nach und überzeugt durch die schöne Bruderkomponente sowie die fantastischen und sehr stimmungsvollen Illustrationen von Layn Marlow. Die doppelseitigen Bilder im Buch ziehen einen regelrecht in die Welt der beiden Hasenbrüder, die an sich schon wirklich sehr knuffig gezeichnet sind. So richtig zum Verlieben. Direkt die erste Doppelseite der Geschichte ist so herrlich illustriert, dass wir sie gerne auch als Poster aufhängen würden. Gleiches gilt für die letzte Seite der Geschichte.

Ziemlich beste Brüder ist ein großartiges Kinderbuch für kleine Hasenfüße und Draufgänger zugleich. Es zeigt auf, dass Mut Risiko und Vertrauen erfordert, und dass durch Mut nicht nur die Bindung (innerhalb der Familie) gefestigt wird, sondern auch das Selbstbewußtsein wachsen kann: eine ganz wichtige Botschaft für kleine Leser. Empfohlen wird das Buch ab 3 Jahren, und ich lege es euch als Ostergeschenk vor allem –aber nicht ausschließlich– für Brüder oder auch Geschwister generell ans Herz. ❤

Die Originalausgabe erschien bereits 2019 unter dem Titel A Dare for a Hare bei Orchard Books. Der deutsche Text der abgebildeten Ausgabe stammt von Kristina Schaefer. Mit der ISBN 978-3-649-63602-1 bei eurem Lieblingsbuchhändler um die Ecke bestellbar.

0

Eine Geschichte vom Glücklichsein

Wie geht Glücklichsein? Dieser Frage geht das kleine Walmädchen Gerda in Gerda, der kleine Wal: Eine Geschichte vom Glücklichsein nach. Adrián Macho gelingt ein herausragend illustriertes Kinderbuch mit einer herzerwärmenden Botschaft für kleine Leser auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt. Uns hat das Buch sehr berührt und wir bedanken uns recht herzlich beim Coppenrath Verlag für die Bereitstellung des Rezenzionsexemplars. [unbezahlte Werbung]

Eigentlich kann Gerda sich nichts Schöneres vorstellen, als ein kleiner Wal zu sein, der zufrieden mit seiner Familie durchs Meer schwimmt. Doch ihre Mutter bereitet sie mit dem Lied der Wale auf ihre bevorstehende Reise durch den Ozean vor, bei der sich Gerda wie alle anderen Wale an den leuchtenden Sternen orientieren soll, um ihren Platz in der Welt zu finden. Als es endlich losgeht, und sich Gerda mit der Meeresströmung auf den Weg macht, ist sie unsicher, woher sie denn wissen solle, ob sie an ihrem Ziel schon angekommen sei. Ist die Eisscholle mit den Pinguinen vielleicht das Ziel? Oder findet sie ihren Platz beim grummeligen Tintenfisch und seinen „Schätzen“? Auf ihrer Suche begegnet Gerda auch kreischenden Möwen sowie bedrohlichen, unfreundlichen Orcas, die ihr aber schließlich doch helfen, indem sie ihr vom weisen Narwal erzählen, der ihr bestimmt mit seinen Ratschlägen helfen könne. Wie genau jener Narwal Gerda unterstützt, und was ein gewisser Gerd mit Gerdas Glücklichsein zu tun hat, das erfahrt ihr auf den 32 ausgesprochen zauberhaft illustrierten Seiten.

Glück braucht Zeit. Es dauert bis man seinen Platz und sein eigenes Rezept für das persönliche Glück gefunden hat. Die ungewisse Suche danach dauert jedoch manchmal unträglich lange und man muss sich, so wie Gerda, etwas in Geduld üben und in sich hineinhorchen. Passt das für mich? Bin ich endlich angekommen? Adrián Macho und der Erzähler Erwin Grosche setzen dies fabelhaft in der Erzählung über Gerdas Suche nach dem Glück um, in dem sie mit Themen wie z.B. um Hilfe zu bitten und Hilfe anzunehmen, Akzeptanz erfahren und Ankommen dürfen, sowie sich selbst in anderen wiedererkennen können die Lebensrealität der kleinen Leser aufgreifen, die sich wiederum sehr gut mit den Situationen identifizieren können. Denn nicht nur für Gerda ergeben zum Schluß der Geschichte plötzlich die Worte aus dem Lied der Wal-Mama einen Sinn:

„Und plötzlich ist das Glück ganz nah,

du kannst es deutlich spühren.

Es kommt zu dir und ist dann da

und öffnet alle Türen.“

Adrián Macho, Gerda, der kleine Wal

Mein persönlicher Lieblingsmoment in der Geschichte ist die Stelle, an der Gerda feststellt, dass sie Hilfe braucht, da sie alleine nicht weiterkommt und der weise Narwal flüstert: „Manchmal braucht jeder Hilfe“. Das kann man nicht oft genug sagen und im Sinne von Self-Care auch nicht oft genug hören. Doch nicht nur inhaltlich ist Gerdas Geschichte ein Schatz. Neben der fantastischen Funkelcoverillustration finden sich viele weitere beeindruckende Bilder in dem Werk und wir haben uns vor allem in die Doppelseite mit den kreischenden Möwen sowie in die mit den Sternenbildern über der Eisscholle mit dem Polarbär verliebt.

Das Original wurde bereits 2018 unter dem Titel „Gerda. Story of the Whale“ veröffentlicht. Die deutschsprachige Ausgabe, erzählt von Erwin Grosche, erschien nun am 8. Januar beim Coppenrath Verlag. Mit der ISBN978-3-649-63525-3 ist diese fabelhafte Geschichte überall bestellbar. Empfohlen wird das Bilderbuch ab 3 Jahren. Aber auch für ältere Leser, die ihren Ort zum Glücklichsein noch nicht gefunden haben, ist die zauberhafte Geschichte um das liebenswerte Walmädchen Gerda höchst empfehlenswert.

Wir freuen uns jetzt schon auf den Herbst 2021, denn dann erscheint der zweite Band von Gerda, der sich thematisch dann mit Mutigsein beschäftigt.

0

Eine wundersame Winterreise

Es gibt Bücher, die legen sich wie eine kuschelige Wolldecke um dich, ziehen dich mit dem Duft nach Blaubeerpfannkuchen und der Schönheit von verschneiten Tannenwäldern in ihren Bann, und verleiten Dich auch nach dem Lesen noch weiter in ihrer Welt zu verweilen. Vor allem klassische Kinderweihnachtsbücher faszinieren mit dieser Magie seit Generationen. In diesem Jahr reiht sich für uns nun mit Die wundersame Winterreise der Selma Larsson ein neues Buch dieser Kategorie in unser Weihnachtsbücherregal ein. [Werbung / Rezensionsexemplar]

Selmas Eltern sind getrennt. Eigentlich hätte sie Weihnachten bei ihrem Papa feiern sollen, doch kurz vor Abreise kommt ein Brief, in dem er ihr mitteilt, dass er über die Feiertage lieber mit seiner neuen Familie nach Frankreich fährt. Ihre Mama muss jedoch ihre Schichten arbeiten doch rettet die durch die Unzuverlässigkeit des Vaters verursachte Situation mit einer großartigen Idee: Selma feiert Weihnachten bei ihrer Tante Maja, und fährt mit wenig Gepäck in der Hand schon mal mit dem Zug los.

Als Selma am Haus ihrer Tante ankommt, ist diese jedoch nirgendwo zu finden, und auch am nächsten morgen noch fehlt jegliche Spur von ihr. Auch das Pony Stine ist aus dem Stall verschwunden. Kurzerhand spannt Selma Pony Enno vor den Schlitten und macht sich mit etwas Proviant und Tante Majas Hunden Luna und Kato auf die Suche nach ihrer Tante und Stine. Ihnen wird doch nichts passiert sein?

So beginnt eine wirklich wundersame Reise durch die verschneite Landschaft, mit allerhand interessanter Begegnungen. In einem immer heftiger werdenden Schneesturm begegnet Selma unter anderem einer barfüssigen Frau im Schnee, der kleinen Linnea, die im Eis eingebrochen ist und ihre Hilfe braucht, dem verletzten Fuchswelpen Fynn, sowie Mika, einem Jungen, der von seiner Gruppe verlassen wurde. Ob Mika ihr wohl helfen kann, im Schneegestöber aus dem Wald zu finden, und ihre Tante zu suchen, um die sie sich große Sorgen macht? Was ist mit Pony Stine passiert? Können die beiden den verletzten Fynn rechtzeitig von ihrer Tante tierärztlich versorgen lassen? Moment mal, war das nicht eben ein Wolf?

Die wundersame Winterreise der Selma Larsson von Erik O. Lindström kommt als realistische Kindergeschichte daher, mit einem Hauch von modern verpackter Coming of Age Thematik und schafft es zum einen durch realitätsnahe, zeitlose Ankünpfungspunkte (arbeitende Eltern, Patchworkfamilien), zum anderen durch die schöne Erzählatmosphäre Selma zur Identifikationsfigur für kleine Leser zu machen. In mehrere kurze Kapitel unterteilt gelingt es der Geschichte, dass man als Leser regelrecht durch die 183 Seiten fliegt. Schon von Beginn an merkt man, daß sich das Buch zum echten page-turner entwickelt.

Je weiter Selma ihre abenteuerliche Reise im Schlitten fortsetzt, um so gespannter lauschen die kleinen Zuhörer. Vor allem die Problematik um die Patchworkfamilie und das Mitfiebern bei der Suche nach Tante Maja fesseln die Kinder. „Wann kommt denn nun endlich Tante Maja?“ Auch das Schicksal von Fynn, dem putzigen kleinen Fuchswelpen trägt in der zweiten Hälfte zum Spannungsbogen bei.

Verschiedene schwarz-weisse und auch bunte Illustrationen von Sonja Bougaevas untermalen die Atmosphäre sehr gut und werden gerne angeschaut. Lindströms Buch basiert auf der alten skandinavischen Weisheit: „Schneeflocken lassen sich greifen, aber Du kannst sie nicht festhalten“ welche in dem schön gestalteten Buch wunderschön umgesetzt ist. Und dann gibt es da noch ein ganz besonderes „Sneeföckseen“. Aber lasst euch selbst von den vielen tollen Momenten verzaubern. Endlich gibt es auch ein großartiges Weihnachtsbuch, in dem die Probleme von Trennungskindern an den Feiertagen realistisch thematisiert werden. Es ist eben nicht immer und überall Friede, Freude, Eierkuchen mit Papa UND Mama um den Weihnachtsbaum.

Selma stockt der Atem. Für einen Moment ist in ihrem Kopf nur noch Matschepampe. “ Was für ein blöder, knallblöder Brief!“

Selma ist stinksauer! Papa will Weihnachten also lieber mit seiner neuen Familie in Frankreich feiern. Mit Camilles Eltern. Und wer in Frankreich ist, kann wohl kaum das Weihnachtsfest mit Selma verbringen. „Dabei hast Du es versprochen, Papa“, murmelt Selma, “ Ganz fest und schon vor Tausendmillionen Wochen. Das Weihnachtspäckchen kannst du behalten, das will ich gar nicht. Ich will überhaupt nichts mehr von dir!“

Ein dicker Kloß steckt auf einmal in ihrem Hals. Wenn sie nicht aufpasst, muss sie gleich losheulen. Aber das will sie auf keinen Fall. Und wegen Papa schon mal überhaupt nicht!“

Erik O. Lindström, Die wundersame Winterreise der Selma Larsson

Wir danken dem Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar dieser beeindruckenden Geschichte, die uns in diesem wirklich seltsamen November die langen kuscheligen Leseabende noch wärmer gefärbt hat, und die Herzen der kleinen Zuhörer mit Mut, Zuversicht und Freude gefüllt zurück liess.

In diesem Sinne euch allen“…ein völlig verrücktes, wunderbar-herrliches Weihnachtsfest.“

Die wundersame Winterreise der Selma Larsson von Erik O. Lindström ist Teil des aktuellen Programms des Coppenrath Verlags und mit der ISBN 978-3-649-63500-0 natürlich auch in dem kleinen Buchladen bei Dir um die Ecke bestellbar. Sehr empfehlenswert für alle Schwedenfans, Schneefans, Abenteuerer, und Tierfanatiker die Lust haben, selbst oder auch mit kleinen Zuhörern den verlängerten Lockdown im Dezember bei Kerzenschein und Schneetreiben wenigstens im Kopf mit einer wunderbaren Winterreise zu verbringen.

0

Sammy

Tatsächlich haben wir dieses Buch schon Anfang Herbst gelesen, aber ich muss es euch unbedingt noch ans Herz legen. Henry Coles Sammy – Die unglaublichen Abenteuer einer kleinen Maus hatten wir wegen des ansprechenden Covers zufällig entdeckt und sind beeindruckt von diesem wunderbaren Buch, das uns einige schöne Vorlesestunden beschert hat. [unbezahlte Werbung]

Sammy wird eines Tages von Hanks Bruder Jimmy in ein selbstgebasteltes Flugzeug gesetzt und steuert mehr schlecht als recht durch die Lüfte, bis zu dem Moment in dem die Fernsteuerung versagt und er samt seiner Maschine Sammys Zauberblitz mitten im Wald, ganz in der Nähe von Osmunds Reich und Mustelas Camp abstürzt. Osmund ist ein älterer Mäuseanführer, der Sammy gastfreundlich in seine Runde aufnimmt. Sammy freundet sich mit Osmunds Ur-ur-ur-Enkelin Fiona an, und gerät deswegen in Schwierigkeiten mit Mutsela, einem gemeinen Wiesel, das zusätzlich noch Sammys Zauberblitz an sich reissen möchte. Fionas Freundschaft hat Sammy bereits gewonnen. Jetzt beginnt ein Wettlauf um die Maschine. Die ist nämlich nicht mehr an ihrer Absturzstelle. Mit Osmunds Hilfe machen sich die beiden Mäuse auf den Weg zu Waschi, der ihnen hoffentlich helfen kann die Maschine zu finden und zu reparieren. Unterwegs findet Sammy mit dem Raben Blackie, dem Molch Grazia, der Spitzmaus Knirps sowie der Schildkröte Theodor einige neue Freunde die ihm helfen, doch es lauern auch viele Gefahren. Und dann noch die fiesen Tricks des Mutselas… Wird es Sammy gelingen, die Maschine vor dem Wiesel zu finden und damit zu seinem Freund Hank zurückzufliegen?

In 22 spannenden Kapiteln fiebert man mit Sammy mit und freut sich an der wunderschönen Sprache, mit der die Geschichte dahinfliesst. Ganz bezaubernd sind Henry Coles Zeichnungen in schwarz-weiss, die mit lebendiger Leichtigkeit eine schöne Atmosphäre schaffen, und das Buch zu einem der schönsten machen, die wir dieses Jahr entdecken durften. Großartig gelungen ist übrigens unserer Meinung nach das ständig meckernde und augenverdrehende Molchmädchen Grazia. Was haben wir über sie gelacht! Die kleinen Zuhörer, aber auch ich als Vorleser, haben das Buch geliebt und es wird auch als optisches Highlight gerne immer mal wieder in die Vorlese- bzw. Nacherzählzeit eingebunden.

Bereits 2018 erschien das amerikanische Original The Somewhat True Adventures of Sammy Shine bei Peachtree Publishers und wurde in der Übersetzung von Diana Steinbrede 2020 bei Orell Füssli Kinderbuch Verlag auf den deutschsprachigen Markt gebracht. Mit der ISBN 978-3-280-08020-7 in allen Buchläden deines Vertrauens bestellbar.

0

Der Karneval der Tiere

Erneut vergrößert sich die Liebe meiner Kinder zur klassischen Musik mit dem nunmehr 4. Band der fantastischen Musik-Bilderbücher aus dem Prestel Verlag: Der Karneval der Tiere. [Unbezahlte Werbung]


Die beiden Brüder Ben und Tom entdecken in ihrem wunderschönen Bücherregal eine Geheimtür. Kaum durchschritten, erleben sie mit der beliebten Musik von Camille Saint-Saëns allerhand tierische Abenteuer! Ob mit den Löwen, den Elefanten, unter Wasser, mit den Vögeln in der Luft oder auch mit den Dinos im Museum erleben die beiden Brüder zusammen mit den Lesern eine wunderbare Reise!
Auch dieses Buch finden wir großartig umgesetzt und lieben die Art und Weise, wie auch die allerkleinsten Leser schon liebevoll an klassische Musik herangeführt werden. ❤

Die Seiten wurden wieder ganz zauberhaft von Jessica Courtney-Tickle illustriert. Vor allem das hohe Buchregal im Kinderzimmer der Jungs hat es uns sehr angetan!

Keines der bisher erschienenen Bücher möchten wir je wieder missen. Zu dem von mir im Oktober 2018 vorgestellten Vier Jahreszeiten von Vivaldi, Tschaikowskys beiden Werken Der Nussknacker und Schwanensee, nimmt auch Camille Saint-Saëns Der Karneval der Tiere nun einen Ehrenplatz im Kinderzimmerbuchregal ein. ❤

Falls ihr noch ein hochwertiges und im wahrsten Sinne des Wortes wertvolles Weihnachtsgeschenk für kleine Leser sucht, könnt ihr mit einem von diesen Musikbilderbüchern kleine Augen hundertprozentig zum Strahlen bringen! 🌟

0

Happy German Unity Day

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Tag der deutschen Einheit ❤ [unpaid ad]

Habt ihr Mit dem Ballon in die Freiheit schon mit euren Kindern entdeckt? Kristen Fulton erzählt in ihrem Buch von der im Jahr 1979 geglückten Flucht der Familien Wetzel und Strelzyk, denen es in der Tat gelang, mit einem selbstgebauten Ballon über die innerdeutsche Grenze zu fliehen. Bedrückend und beeindruckend zugleich packt einen die Geschichte und die unglaublich atmosphärischen Illlustrationen von Torben Kuhlmann fesseln auch die kleineren Leser ab der ersten Seite.

Ganz großartig fand ich die Informationsseiten am Ende, die den Kindern neben Infos zur Ballonfertigung und Ballonmaterial auch durch Hintergrundwissen u.a. zum Kalten Krieg und der Berliner Mauer sowie Fluchtversuchen wichtigen historischen Kontext liefern.

Mit dem Ballon in die Freiheit (ISBN 978-3-473-44719) ist in der deutschen Fassung bereits 2019 beim Ravensburger Verlag erschienen. Übersetzt wurde Kristen Fultons Geschichte, die im Original unter dem Titel Flight for Freedom: The Wetzel Family’s Daring Escape from East Germany bei Chronicle Books erschienen ist, von Jakob Hein.

Ein wunderbarer Buchschatz für alle ab 5 Jahren.

0

Deutschland

„Reading gives us someplace to go when we have to stay where we are.“ – Mason Cooley

[Werbung/unpaid ad]

Habt ihr diese wunderbar vielfältige Bilderreise durch Deutschland schon entdeckt? Verena Körtings großartige Illustrationen, auf denen es für kleine Augen viel zu entdecken gibt, nehmen auch die großen Leser mit auf eine fabelhafte Reise durch unser Land.

Vom Wattenmeer, zur Lüneburger Heide, zur Sächsischen Schweiz, zum Bayerischen Wald und der Saarschleife über viele andere schöne Orte reisen wir beeindruckt von der Schönheit dieser Fleckchen immer wieder gerne mit diesem Werk durch die Republik. Die Augen können sich gar nicht satt sehen an diesem wunderschönen und sehr zu empfehlenden Buch! Das ist Deutschland – Eine Reise in Bildern ist ein richtiger Traum! ❤

Ganz besonders gut gefallen uns die Bilder von der Wartburg und von dem Marktplatz in Quedlinburg. Auch das herbstliche Bild von den Weinbergen an der Mosel, welches eine wirklich geniale Lichtführung hat ist eins unserer Favoriten.

Erschienen ist diese Bilderreise bereits 2019 bei arsEdition und ist mit der ISBN 978-3-8458-2897-8 bei deinem Lieblingsbuchhändler um die Ecke bestellbar.

0

Eliot und Isabella

 

20200810_181105

[Unbez. Werbung] Natürlich waren wir in den Sommerferien nicht ohne Lesestoff unterwegs! Den Sommer über haben uns die großartigen Abenteuer der beiden putzigen Rattenkinder Eliot und Isabella von Ingo Siegner begleitet. Hier am See in Grainau war der vierte Band der Reihe Eliot und Isabella im Finsterwald mit im Gepäck, und hat für viele Lacher (Bocky Bockwursts Begegnung mit der Schrotflinte) und gehörig Spannung gesorgt. (Was ist mit Opa Pucki geschehen?)

„Opa Puckis Hütte steht unter einem großen Baum am Ufer eines Weihers. Als Eliot und Isabella sich nähern, bemerken sie, dass die kleine Bank vor der Hütte umgekippt ist. Die Hüttentür steht sperrangelweit auf.“

Bei der Reihe handelt es sich um ganz wunderbare Vorlesebücher, mit viel Witz und Abenteuer, bei denen das Vorlesen so richtig Spaß macht und die Kinder fast gar nicht abwarten können, das nächste Kapitel zu lesen bzw. zu hören. Und noch eins! Und noch eins! ❤

Toller Schreibstil, viele lustige Reime (Eliot dichtet gern) und sehr ansprechende Illustrationen verleihen den Romanen um die Rattenkinder eine herzlich lebendige Quirligkeit und wir sind in den letzten Wochen in der Tat zu richtigen Eliot und Isabella Fans geworden.  Mittlerweile sind auch alle vier bisher erschienenen Bände als Hörbücher hier eingezogen.

Falls ihr die Abenteuer noch nicht kennt, müsst ihr sie euch unbedingt auf eure Leseliste für gemeinsame Lesezeit setzen, sonst entgeht euch ein wirklich fantastischer Vorleseschatz!

Die drei älteren Abenteuer Eliot und Isabella und die Abenteuer am Fluss, Eliot und Isabella und die Jagd nach dem Funkelstein, sowie Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms sind ebenfalls beim Beltz & Gelberg Verlag erschienen, und wie Eliot und Isabella im Finsterwald (2016) beim Buchhändler deines Vertrauens bestellbar.

📚 Unbedingt lesen und unbedingt auch verschenken! 📚

0

Gewinnspiel zum Welttag des Buches

20200417_103845

Auch in diesem Jahr bietet der anstehende Welttag des Buches einen schönen Anlass, Bücher an euch zu verlosen. ❤ Ich habe drei verschiedene Lesepakete zusammengestellt, und ihr müsst euch hier oder auch auf meinem Instagram Kanal nur entscheiden, welches der drei tollen Lesepakete für unterschiedliche Altersstufen ihr gewinnen möchtet. [unbez. Werbung]

Für die kleinsten Bücherwürmchen enthält Paket 1 folgenden Lesestoff:

  • Daniel Kratzkes Paulinchen Mutkaninchen, ein stabiles Pappbilderbuch aus dem Magellan Verlag, ist ein sehr niedliches, ausdrucksstarkes Buch, welches ohne viel Text auskommt, und den kleinen Zuhören trotzdem die Angst vorm Dunkeln nimmt. Es gibt viel zu entdecken auf den farbenfrohen Seiten und das süße Stoffkaninchen hilft Kindern ab 24 Monaten, sich in seine Gefühlswelt hineinzuversetzen und die Angst zu besiegen.
  • Isabel Abedi erzählt von Samba tanzenden Mäusen, Mondscheinkarussellen und fliegenden Ziegen aus dem Loewe Verlag. Hierbei handelt es sich um einen ganz zauberhaften Erzählband mit außergewöhnlich fantasievollen Geschichten und fabelhaft illustrierten 153 Seiten, die jede Vorlesestunde zum Highlight werden lassen. Unser Favorit: Die Muschelkette.

Lesepaket 2 für Kinder zwischen 5 und 9 Jahren enthält:

  • Wickie und die starken Männer: Alle Mann an Bord! Ein Sammelband mit gleich drei spannenden Abenteuern aus dem Klett Lerntraining Programm. Geeignet für Erstleser zum Leselerntraining ab der 2. Klasse mit großer Fibelschrift, vielen Bildern und „Starke Fragen für helle Köpfe“ zum Überprüfen des Textverständnisses. Wir lieben die Ausgaben von Klett-Lerntraining und lesen sehr gerne darin.
  • Isabel Abedi erzählt von Samba tanzenden Mäusen, Mondscheinkarussellen und fliegenden Ziegen aus dem Loewe Verlag liegt auch diesem Paket bei. Denn auch für diese Altersstufe eignet sich der zauberhafter Erzählband für spannende Lese -oder auch Vorlesestunden.

In der Kategorie 14 bis 17 Jahre gibt es im Lesepaket 3

zwei tolle Bücher aus dem Oetinger Verlag zu gewinnen, die sich um Sorgen und Ängste dieser Altersgruppe drehen:

  • Was kann einer schon tun? von Peer Martin beschäftigt sich in vier fiktiven Gesprächen mit aktuellen Zukunftsängsten, mit denen sich junge Menschen auseinandersetzen müssen. Ein tolles, extrem lesenswertes Büchlein dass auf die Frage, ob alles verloren ist auf politische uns poetische Weise vielerlei Denkanstöße liefert.
  • #herzleer – Was ich noch sagen wollte ist eine wunderschöne Sammlung von acht Geschichten bekannter Autorinnen (Benkau, Gorelik, Heitmann, Olshan, Schoder, Stein, Weber, Zipse), die auf individuelle Weise über den Abschied einer großen Liebe erzählen und so den Themen Herzschmerz sowie Verlust geliebter Menschen widmen. „Wenn die Liebe geht und nur eine letzte Nachricht bleibt.“ Sehr lesenswert.

Jedem Paket liegt weiterhin eine tolle rote librix-Lesezeicheneule aus dem moses. Verlag bei. Formgestanzt mit aufwendiger Veredelung begleitet euch diese schöne Eule dann bei euren zukünftigen Leseabenteuern.

➡️ Wie könnt ihr gewinnen? Hier ODER auf Instagram bis einschließlich Donnerstag, den 23.4.2020, 22:00 Uhr diesen Beitrag

1. LIKEN ❤
2. SICHERGEHN, dass Ihr mir folgt 👍🏼
UND
3. KOMMENTIEREN mit eurem Wunschpaket (also Paket Paulinchen, Paket Wickie, Paket Was? & #herzleer)
🍀schon hüpft ihr in den Lostopf!🍀

Über ein Teilen des Beitrags freue ich mich natürlich und wünsche euch viel Glück! 🙃

Mitmachen dürfen alle ab 18 Jahren, die ihren festen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Die Gewinner [je 1 Paket] werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-mail oder Direktnachricht über ihren Gewinn informiert. Falls sich ein Gewinner nicht innerhalb einer Woche nach Benachrichtigung meldet, wird das Buchpaket unter allen anderen Teilnehmern neu verlost. Die Bücher sind selbst gekauft. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Habt ein erholsames Wochenende und passt gut auf euch auf!

0

Flügge

20200412_155827

🇩🇪⬇️ 🇺🇸➡️ Look what we got today! The German version of Hannah Dale’s Flying the Nest and it is such a delight! An outstanding book with fabulous illustrations! We are in love. ❤ A must have!! [Unpaid ad / unbez. Werbung]

🇩🇪 Schaut mal, was uns der Osterhase in eines unserer Nestchen gelegt hat! 🥰 So ein herrliches, liebevoll gezeichnetes Buch mit herausragenden Portraits kleiner Tierkinder. ❤ Wir sind alle spontanverliebt und können gar nicht genug bekommen von den zarten Zeichnungen.
In Flügge – Die ersten Tage kleiner Tierkinder von Hannah Dale findet man 50 großartige Zeichnungen und Beschreibungen von Neugeborenen Wald- und Wiesenbewohnern, Tierkinder an Fluss und Teich, Küste und Meer, Garten und Wiese sowie Haus und Hof. Vom Jersey-Rind über die Schleiereule und den Rotfuchs, das Eichhörnchen, den Eisvogel, die Kegelrobbe bis zur Amsel und dem Mops und vielen anderen mehr sind Grossbritanniens Lieblingstiere hier auf 127 Seiten herausragend in Szene gesetzt.

Eins der schönsten und wertvollsten Tierkinderbücher überhaupt, erschienen im Sauerländer Verlag. Solltet ihr euch und euren Kindern unbedingt gönnen! ❤ HINREIßEND!!