0

Der kleine Häwelmann

Der kleine Häwelmann

Der kleine Häwelmann

Es gibt nichts Schöneres, als sich mit den Kindern abends von Märchen in eine magisch-wundervolle Welt entführen zu lassen. Auf unsere gemeinsame abendliche Vorlesezeit freue ich mich mindestens immer genauso doll wie die beiden Kleinen. „Ich bin aber noch gar nicht müde!“ ist ein Ausruf, den alle Eltern nur zu gut kennen und wenn unsere Kleinen noch nicht schlafen wollen, lesen wir immer gemeinsam, bis den Minis die Augen zufallen. Wir haben zwar kein Rollenbettchen, welches hin und her geschoben werden kann, aber die Thematik des aktiven Kindes, das sich gegen das Einschlafen wehrt, bleibt die Gleiche.

Gerne entdecken wir natürlich auch neue Ausgaben und Auflagen verschiedener Märchen, und so haben wir uns sehr gefreut, dass die fast 170 Jahre alte Geschichte Der kleine Häwelmann diesen Herbst in einer traumhaft schönen Neuauflage als Mini-Bilderbuch beim Don Bosco Verlag erschienen ist. Wir danken dem Don Bosco Verlag ganz herzlich für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Wer kennt ihn nicht, Theodor Storms Häwelmann, der nicht einschlafen kann und immerzu in seinem Bettchen hin und her gerollt werden möchte? Susanne Brandt hat dem Märchen mit ihrer Bearbeitung neuen Charme eingehaucht. Gerahmt von Petra Lefins fantastischen Illustrationen nimmt die Erzählerin den Leser auf ganz sanfte Weise mit auf Häwelmanns traumhaft schöne Reise auf dem Mondstrahl durch das Schlüsselloch auf die Straße, zum Hahn auf dem Kirchturm, durch den Wald hinauf zu den Sternen. Könnt ihr euch noch daran erinnern, was mit Häwelmann passiert, als der Mond und die Sterne vom Nachthimmel verschwinden und die Sonne aufgeht? Wenn nicht könnt ihr es in dieser sprachlich sowie optisch wirklich hervorragend gelungenen Ausgabe nachlesen. Die Energie des immerzu fordernden und unersättlichen Häwelmann zieht einen förmlich auf jeder Seite in den Bann.

„Rolle, rolle — hin und her, immer weiter, mehr und mehr.

Rolle, rolle — her und hin, weil ich noch nicht müde bin.“

Empfohlen wird das geheftete Minibuch für die Alterspanne von 3 bis 8 Jahren und kann unter oben genanntem Link  – oder auch mit ISBN 978-3-7698-2388-2 in deinem lokalen Lieblingsbuchladen – bestellt werden. Unter oben genanntem Link bietet der Don Bosco Verlag außerdem eine Leseprobe an, falls ihr direkt mal reinschauen wollt.

Ich lege dieses liebevoll gestaltete Büchlein zum einen allen Erziehern und Erzieherinnen sowie Grundschullehrkräften ans Herz, die noch nach einer kleinen aber feinen (und nicht zu teuren!😉) Weihnachtsüberraschung für die Kinder in ihrer Gruppe bzw. Klasse suchen. Aber auch allen Eltern, die gerne unterwegs lesen und dafür auf der Suche nach besonders hochwertigen Minibüchern mit fabelhaften Illustrationen sind. Haptisch und optisch ist diese Ausgabe wirklich sehr schön, und wir lieben die abgerundeten Ecken!

Tipp für Erzieherinnen/Erzieher sowie Grundschullehrkräfte:

Wie für das von mir im Oktober 2017 unter folgendem Link empfohlene Minibüchlein Die Geschichte von Martin Luther gibt es für Der kleine Häwelmann die bezaubernden Illustrationen auch als Erzählkarten für das Kamishibai (Erzähltheater).

Habt eine schöne Woche!🍁🍃🍂

Bis bald 😘

{Werbung / Rezensionsexemplar / Verlinkung}

0

Mein Lieblings-Buchevent im Herbst

Bücherverlosung

Bücherverlosung

Die Frankfurter Buchmesse zählt zwar zu meinen Lieblingshighlights im Oktober, aber dieses kleine Projekt hier ist eigentlich das schönste Herbstevent überhaupt: Die Bücherverlosung in der Kita!

Diese durfte ich — wie auch im vergangenen Jahr schon — in Absprache mit dem Elternausschuss anlässlich des Kita-Herbsfestes organisieren und durchführen. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht, die Kinder auf diesem Weg mit neuem Lesematerial zu versorgen. 😀 Den vielen kleinen Gewinnern auch hier nochmal ❤-lichen Glückwunsch!

Mit der Bücherverlosung lassen sich immer mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: die kleinen Buchgewinner freuen sich über neue Bücher und Geschichten, und der Leseförderungsaspekt sowie die Wichtigkeit des gemeinsamen Lesens wird wiederholt in den Vordergrund gerückt, da gezielt auch in der Vorschulgruppe Bücher verlost werden, die zum Lesen anregen („erst ich ein Stück, dann Du ein Stück“). Weiterhin kommt durch die Verlosung zusätzlich etwas Geld in die Elternausschusskasse, wo es für anstehende Projekte in der Kita dringend gebraucht wird. Die Verlosung ist also eine prima Sache!

Ich freu mich schon auf die Bücherverlosung im nächsten Herbst und wünsch euch eine schöne, herbstlich-kuschelige Lesewoche mit euren Lieben! 🍁

{Werbung, unbezahlt}

1

This Christmas the Truth Pixie will mend our hearts

1539372265298

The Truth Pixie, Canongate

A good rule of thumb for parents when it comes to Christmas presents is the following: „Something they want and something they need, something to wear and something to read.“ So if you should still be pondering about what to get this year, specifically in this last category, you have just come to the right place: Matt Haig’s new book The Truth Pixie is your best choice! He takes the emotional chaos caused in a young person dealing with the feeling of loneliness, the ubiquitous urge to belong, and the desperate need to make sense of this life and wraps it all into a fabulous story. Matt Haig presents his uniquely compelling rhymes, partly sad, partly humorous so very charmingly and frames them with the unequivocally brilliant pictures by Chris Mould. The Truth Pixie is a book that everybody should read at least once in their lifetime, because it is very much like a burst of unexpected sunshine that brings light into little hearts and powerfully warms the ice-filled hearts of the modern adult.

Poor Pixie lives in a far away land of eternal winter and can’t help telling the truth whenever she speaks. Thus she angers friends and family who in the long run stay away. The only companion she is left with is Maarta, the mouse, who lives in her hair. Pixie tries to avoid contact with others, in order not to hurt their feelings when speaking the truth. But she feels sad, lonely and frustrated, because she doesn’t want to be that kind of person. One day, a series of events including a rabbit and a slightly angry, gigantic troll catapults her to Helsinki, where she encounters Aada, a young girl who has a gloomy outlook into the future. Pixie again answers the girl’s questions with the painful truth, but also sees the need to provide the girl with „a ladder of words, for Aada to climb“ out of her dark spot.

The book succeeds in skillfully sending the message that everything’s gonna be alright. There’s gotta be some bad days so you can appreciate the good times. Matt Haig delivers an absolutely adorable and sincere effort to help young kids to develop confidence as well as resilience, and quite frankly creates a must-have book — also for grown-ups.

Chris Mould, ‚the inky genius‘, adds outstanding illustrations to this absorbing story and helps to lure you into the „place where snow falls all the year.“ The contrast of light and darkness, of good days and bad days, of happiness and sadness is so perfectly captured in the pictures, the faces so endearingly drawn, that you just want to crawl into the book and comfort the characters or snuggle up with Aada and the Pixie on the last page.

Sure, there’s a myriad of great children’s books out there, but if you are looking to give your kids a meaningful present to last them a lifetime, make sure to get them a copy of this heartwarming gem. I promise you neither you nor your children will be disappointed with these 119 exceptionally enjoyable pages. 

The Truth Pixie will be out on October 18 (ISBN 978-1-78689-432-8) and should be read to any citizen of this planet who is older than 3.

{Werbung, unbezahlt}

Bild
0

Frankfurter Buchmesse

Hallo und liebe Grüße von der Buchmesse! Heute hab ich viel zum Thema Bildung angeschaut, da kam der Kinderbuchsektor etwas kurz, aber schnell reingeschaut in die Halle hab ich trotzdem mal zwischen den Vorträgen. 😊

Und schaut mal, wen ich auf meinem Weg zu Capstone Publishers entdeckt habe: ❤ Pip und Posy.

Frankfurter Buchmesse 2018

 Frankfurter Buchmesse 2018

1

Liebe und so… Gewinnspiel mit Opilio

20181007_135259

Ahh… der Oktober: inoffiziell bei mir der Monat der Liebe. Ja, ich weiß, Valentinstag ist im Februar, aber die wahre Liebe gibt es im Oktober: Bücherliebe. ❤ Die Frankfurter Buchmesse steht an, und da gibt es natürlich wieder viele wahnsinnig tolle Bücher und Unmengen schöner Dinge rund um Buch und Bildung zu entdecken! My kind of place. Auf der Frankfurter Buchmesse wird es dieses Jahr über 400.000 verschiedene Buchtitel, digitale Medien, Manuskripte, Grafiken und ähnliches zu entdecken geben. Das bedeutet vom 10. – 14. Oktober mindestens 400.000 neue Chancen sich neu zu verlieben. Mal sehen, welche Titel dieses Jahr mein Herz erobern. (Werbung/Rezensionsexemplar)

Einige von euch werden sich noch daran erinnern, dass ich auf der Buchmesse 2016 per Zufall auf Carli Kalinowskis putzigen Weberknecht Opilio wipp-hopp aufmerksam geworden bin (Blogbeitrag Opilio 2017). In diesen kleinen Kerl waren wir hier ja alle spontanverliebt. Heute darf ich euch einen weiteren Band von Opilios Abenteuer vorstellen: Opilio wipp-hopp und Opililly ist die dritte Geschichte der fabelhaft lehrreichen Reihe und handelt von Neugier und Abenteuerlust, aber auch von Gefahr, Hilfsbereitschaft sowie Glück, und ist ein äußerst lesenswertes Kinderbuch mit viel Herz, Spannung und liebvollen Illustrationen. Wir bedanken uns recht herzlich für das Rezenzionsexemplar!

Opilio hat sich gerade mit seiner Familie unter den Ziegeln eines alten Holzhäuschens zum schlafen eingekuschelt, da wird sein Interesse von einem anderen abenteuerlustigen Weberknecht geweckt, der sich von der Gruppe entfernt. Von seiner Neugier übermannt, macht sich der schlaftrunkene Opilio auf die Verfolgungsjagd und erlebt mit dem flotten und furchtlosen Weberknechtmädchen Opililly einen durchaus ereignisreichen aber auch sehr gefährlichen Morgen in der Blumenwiese. Sie klettern gemeinsam Löwenzahnstengel hoch und freuen sich über die beeindruckende Aussicht, doch der stärker werdende Wind weht plötzlich das Schirmchen auf dem die übermütige Opililly sitzt davon! Oh nein! Direkt in eine Pfütze! Wie kommt Opililly da je wieder raus? Kann Opilio das übermütige Mädchen retten? Wird ihnen die Wasserspinne helfen? Oder aber der Wind? Ob Opilio und Opililly gesund und munter von ihrem Ausflug zurückkehren, erfahrt ihr in diesem bildschönen Band.

Wir waren ja mit dem ersten Büchlein schon ganz angetan von den Illustrationen und in die Menge an Weberknechtwissen die in der Geschichte verarbeitet wurde. Auch diesem Abenteuer merkt man über die 36 Seiten das Herzblut an, welches in ihm steckt. Weiterhin gibt es am Buchende erneut die Kurzinfo zu den Weberknechten, was natürlich für alle sehr hilfreich ist, die mit Opilio wipp-hopp und Opililly ihr erstes Opilio-Büchlein erstehn. Ich bin immer wieder begeistert, mit welcher Leichtigkeit und mit welchem Pfiff man Kindern die Angst vor Spinnentieren nehmen kann. Opilio ist ein cooler Spinnenfreund mit dem man so einiges erleben und lernen kann. Chapeau!

Ein laues Lüftchen blies nun über die Wiese,

und Blumen und Gräser fingen an, sich im sanften Wind zu biegen.

„Hui, das ist ja toll! rief OPILILLY, als auch die Pusteblume, auf der sie saßen, anfing zu schaukeln.

“ Halt dich bloß gut fest!“ rief OPILIO ihr zu.

— Carli Kalinowski, Oplilio wipp-hopp und Opililly

Sehr empfehlenswert für kleine Leute ab 4. Wir haben eine Ausgabe der 1. Auflage 2018, welche über die Kindle Direct Publishing Platform (ISBN 978-1-7178-5223-6) erhältlich ist.

Eine Hörprobe von Opilio wipp-hopp und Opililly gibt es bei mis_libros_abiertos auf Instagram!

Das im Bild gezeigte Opilio long-legs coloring book erzählt die englische Version der ersten Geschichte des kleinen Oplilio, die unter Halli Hallo Opilio! hier schon besprochen wurde. Eine fabelhafte Idee und ein ganz bezaubernder Malspaß, nicht nur für die Kleinen! Dieses Malbuch begeistert hier Groß und Klein und ich kann es euch wirklich sehr ans Herz legen! Vielleicht schonmal vormerken als Weihnachtsgeschenk für Menschen, die ihre Bücher vorzugsweise auf Englisch lesen und gerne mit Malen entspannen.

Gewinnspiel:

1 Exemplar von Opilio wipp-hopp und Opililly (deutsch) sowie 1 Exemplar des englischen Opilio long-legs coloring book könnt ihr hier gewinnen!

Wie das geht? Hier auf dem Blog ODER dem dazugehörigen Instagramprofil mis_libros_abiertos bis einschließlich Sonntag, den 14. 10. 2018, 23:59 den Beitrag

1. LIKEN

 UND

2. KOMMENTIEREN mit wipp-wopp (deutsches Buch) ODER long-legs (englisches Malbuch), je nachdem, in welchen Lostopf ihr hüpfen wollt.

Über ein Teilen des Beitrags freue ich mich! Viel Glück! 🍀

Mitmachen dürfen alle ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die beiden Gewinner [je 1 Buch, 1 Exemplar von Opilio wipp-hopp und Opililly (deutsch) oder 1 Exemplar Opilio long-legs coloring book (englisch)] werden am 15.10.2018 per E-mail oder Direktnachricht über ihren Gewinn informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

An dieser Stelle nochmal herzlichsten Dank an Carli Kalinowski und Silvester Ioan, die mit den zusätzlich bereitgestellten Exemplaren diese Verlosung ermöglicht haben! Das ist wirklich klasse! Merci!

1

Die vier Jahreszeiten

20181007_120136Diesen kleinen Buchschatz hab ich kürzlich bei Freunden entdeckt, welche die französische Ausgabe dieses Titels mal geschenkt bekommen haben. Direkt haben wir uns bei diesem Besuch in die außergewöhnlich schönen Illustrationen verliebt, und da wir Vivaldis Musik lieben, habe ich abends gleich die deutsche Fassung bestellt. Ein richtiger Glückskauf, denn auch nach 3 Wochen wird das Buch noch immer heiß geliebt.

{Werbung/Eigenkauf} Die vier Jahreszeiten Ein Musik-Bilderbuch zum Hören mit herausragenden Illustrationen von Jessica Courtney-Tickle erzählt die Geschichte der kleinen Isabella, die gemeinsam mit ihrem Hündchen Pickle und ihrem kleinen Apfelbaum im Rahmen von Vivaldis Die Vier Jahreszeiten diese innerhalb eines Tages durchlebt. Eine wunderbare Geschichte, die ganz fabelhaft den Jahreslauf, sowie den Kreislauf des Lebens nachzeichnet, und musikalisch entsprechend begleitet.

Jede Jahreszeit wird mit 2-3 Doppelseiten und dementsprechenden Druckknöpfchen in Form einer Musiknote für Musikeinspielung bebildert. Auf der letzten Seite finden sich dann nähere Details zu den verschiedenen Musikausschnitten, die erklären, wie es Vivaldi gelang, dass dieses ganz bestimmte Stück die jeweilige Jahreszeit verkörpert. So erfährt der kleine Leser, wie der Eindruck von zwitschernden Vögeln im Frühling entsteht, oder auch dass sich ein Blitz durch eine Solovioline die hohe Noten in Dreiergruppen spielt nachahmen lässt („Frühling“, 1. Satz). Auch findet man auf der letzten Doppelseite ein knappes Musikglossar sowie eine Kurzbiographie von Vivaldi. Diese lädt die Kinder ein, die Musik auf sich wirken zu lassen, denn auch, wenn Isabellas Geschichte durch Vivaldis Musik inspiriert wurde, kann es natürlich sein, dass Vivaldis Violinen für jeden eine andere Geschichte erzählen. Ein fantastisches Kinderbuch!

Für mich ist aber auch vor allem das Buchcover bemerkenswert. Ich finde es ist zweifelsohne eines der schönsten überhaupt im Kinderbuchbereich, denn es ist thematisch sowie künstlerisch einfach fantastisch umgesetzt und so detailverliebt, dass man sich gar nicht dran satt sehen kann. Auch die Illustrationen der Geschichte sind so farbenfroh und mit viel Liebe zum Detail gestaltet, dass die Kinder zum Klang der Musik gerne mal eine Stunde oder mehr mit diesem Buch verbringen.

Die deutsche Ausgabe erschien 2016 beim Prestel Verlag München mit der ISBN 978-3-7913-7284-6, die englische Originalausgabe Four Seasons in One Day: Press the Note to Hear Vivaldi’s Music im gleichen Jahr bei Frances Lincoln Children’s Books. Der englische Originaltext wurde von Katie Cotton verfasst und von Birgit Franz übersetzt. Die Musikbeispiele wurden am 6. Februar 2000 in der Weidemann Recital Hall an der Wichita State University aufgenommen. Es spielt John Harrison (Violine) und die Wichita State University Chamber Players unter der Leitung von Robert Turizziani.

Wir empfehlen diesen Titel für alle Kinder ab 5 Jahren.

Bild
0

Spätlese

 

Spätlese

Spätlese in der Büchergilde Mainz

Vergangene Woche hab ich mir nun endlich mal einen Kindheitstraum erfüllt, und habe mich, zusammen mit Freundinnen, nach Ladenschluß in einen der schönsten Buchläden Deutschlands einschließen lassen. Neben italienischen Antipasti und leckerem Wein gab es bei dieser Spätlese in der Büchergilde Mainz viele tolle Gespräche und natürlich Unmengen an Büchern und allerhand Erlesenes zu entdecken. Prima Sache mit Suchtpotenzial. Im Dezember geht es daher in die Wiederholung! Sehr empfehlenswert. 🌟

(Werbung da Nennung)