In love with Otto, Robotto and Anouk

1506775826170
Wer angenehm hochwertige und besonders bezaubernde Kinderbücher mag, der kommt an dem Schweizer BOHEM Verlag auf keinen Fall vorbei. Jedes neue Programm strahlt Liebe und Leidenschaft für beeindruckende Kinderliteratur aus, und auch die Postkarten Leporellos mit Motiven aktueller Neuerscheinungen sind jedes Mal ein optisches Highlight!

Gestern konnte ich beim Einkaufsbummel an zwei der vielen fantastischen Neuerscheinungen des BOHEM Verlages nicht vorbeigehn. Keine Chance.

Otto + Robotto von Ame Dyckman und Dan Yaccarino erschien im Original schon 2012 und ist nun endlich in einer deutschen Übersetzung von Annabel Lammers zu haben. Es ist ein wunderbares, 40 cm hohes, einfühlsames Buch über Freundschaft und Verständnis.

Das Werk ist von Dan Yaccarino durchaus keck illustriert und vor allem auch durch das Format als Kinderliebling geradezu prädestiniert. Quasi zum Instant-Liebgewinnen, was ja auch bei mir als Erwachsenem perfekt funktioniert hat.

Am Ende der Geschichte wartet ein Fragebogen zum besten Freund oder zur besten Freundin, der dazu einlädt, über das Gelesene und Gesehene mit dem Vorleser zu sprechen. Diese Interviewvorlage ist auch gleichzeitig meine Lieblingsstelle im Buch. Weiterhin gibt es extra Platz, um Fotos vom besten Freund oder der besten Freundin einzukleben oder diese zu malen. Beide Daumen hoch für ein wirklich tolles Buch!

Otto + Robotto kostet zwar stolze 20 Euro, ist aber meines Erachtens jeden Cent wert und ein tolles Geschenk für alle Roboterfans ab 3,5 Jahren.

Die amerikanische Originalversion Boy + Bot erschienen bei Random House Children’s Books.

Viele von euch werden den kleinen Hasen Filou aus seinem Abenteuer kennen: Von einem mutigen Hasen, der heimlich auszog, die Welt zu entdecken und das Fürchten zu lernen.

Jetzt geht es mit Filou und seiner Schwester Anouk in Her mit den Gefahren! gewohnt amüsant weiter.

Eines morgens ist Anouks Bett leer, und Filou macht sich auf den gefährlichen Weg durch den Wald, um sie zu suchen. Es lauern viele Gefahren, und auch der Heimweg gestaltet sich schwierig. Der Verlag bewirbt die Geschichte als „rotzfrech und liebenswert“, und dem ist auch so, denn die Heldin des Autor-Illustratorteams wurde von Astrid Lindgrens Ronja Räubertochter inspiriert.

Alexandre Chardin erzählt eine wunderbare Geschichte über ein starkes und mutiges Mädchen und Mylène Rigaudie bebildert diese herrlich detailverliebt in den allerschönsten satten Herbstfarben. Es gibt so einiges zu entdecken in Anouks Welt. Alexander Sommerlad liefert eine wunderbar gelungene Reimübersetzung aus dem Französischen.

Als Highlight liegt diesem Buch ein überaus süsses Poster bei, welches nicht nur tagsüber die Kinderzimmerwand schmückt, sondern zu später Stunde auch noch angenehm leuchtet. Eine tolle Überraschung!

Im Original 2016 als Adélaïde, ma petite soeur intrépide bei Casterman erschienen, und egal in welcher Sprache ein Muss für kleine freche Mädchen ab 3 Jahren.

MAGNIFIQUE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s