0

Pip und Posy: Liebevoll illustrierte Kindergeschichten über Freundschaft

Was macht ein hochwertiges Kinderbuimg_2459ch aus?

Da halte ich es ganz mit Astrid Lindgren, die auf die Frage, was man von einem guten Kinderbuch fordert, antwortete, dass es gut zu sein hat.

Alles begann vor zwei Jahren mit einem fabelhaften Geburtstagsgeschenk von meiner Schwester:  in dem glitzernden Geschenkpapier versteckte sich das geniale Kinderbuch Pip und Posy: Der rote Ballon.  Ein richtiger Volltreffer für die Kleinsten! Leuchtend bunt und detailverliebt illustriert kam die intelligent erzählte Geschichte der beiden Tierkinder daher und eroberte die Herzen unserer Minizuhörer im Sturm. Vergnügt wurde das Ballonbuch überall mit hingeschleppt, durchgeguckt, selbst vorgelesen oder nacherzählt. Jeden Tag aufs Neue hallen seither die Pip und Posy-Rufe durch das Haus. Der rote Ballon sowie mittlerweile alle Abenteuer dieser grandiosen Reihe stehen bei den Vorlesestunden ununterbrochen ganz hoch im Kurs. Diese Reihe von Axel Scheffler ist eine wahre Schatztruhe an phänomenal guten Kinderbüchern.

Viele von Axel Schefflers Werken waren uns damals schon geläufig, aber seltsamerweise sind wir auch in den gut sortierten Buchläden nie über die  Pip und Posy-Reihe gestolpert. Mittlerweile befinden sich jedoch alle Bände dieser herrlich illustrierten Reihe in unserer Bibliothek, und alle sind wirklich uneingeschränkt empfehlenswert. Jede einzelne Seite ist liebevoll mit vielen kleinen farbenfrohen Details gestaltet, und somit gibt es für die Kleinen jede Menge zu entdecken und erzählen. Wir lesen die Bücher wirklich sehr oft, und sie werden auch in der Endlosvorleseschleife nie langweilig.

Wir haben die Bücher unzählige Male verschenkt und empfohlen, und bisher ist das Feedback ausschließlich positiv. Wir entdecken sie mittlerweile auch hier häufiger in den Buchläden, und auch in einigen regionalen Lesestarter-Sets der Stiftung Lesen war im vergangenen Jahr ein Pip und Posy Büchlein enthalten.

Allen voran ist bei unseren Kindern Pip und Posy: Der rote Ballon  schlichtweg das innig geliebte Highlight der Reihe. Jede Seite lädt zum entdecken ein und knüpft an die Welt und Erfahrungen von Zweijährigen an. Es eignet sich wirklich wunderbar als Geschenk, vor allem zusammen mit einem Pustefix. Die Idee des Luftballons in Verbindung mit den Seifenblasen im Buch ist echt genial. Eines der allerallerbesten Kinderbücher der letzten Jahre überhaupt!

Das Gruselmonster setzt weitere hervorragende Ideen um: sich erschrecken und gruseln. Aber auch backen und picknicken werden thematisch aufgegriffen. Bei uns ist diese Geschichte das zweitliebste Buch aus der Reihe. „Wie macht das Monster? ARRRRRHHHHH!!!“ Herrlich!

Der tolle Roller ist eine lehrreiche aber nicht oberlehrerhafte Episode um Pips neuen Roller. Es geht ums Spielzeug teilen, einen Unfall haben und Freunde trösten. Sehr goldig gemacht.

Die kleine Pfütze ist eine phantastisch gemachte Geschichte über ein kleines Missgeschick! Was an einem Spielenachmittag so alles passieren kann! Toll gemacht und sehr einfühlsam umgesetzt.

Sagen Gute Nacht: Oh weh, wer hat denn da seinen Kuschelfrosch vergessen und kann nicht einschlafen? Wunderschön gedacht und ansprechend illustriert.

Suchen und entdecken: Die großformatigen Illustrationen entstammen aus allen bis 2015 veröffentlichten Pip und Posy Büchern und es macht ungeheuren Spaß, die ganzen Gegenstände auf den Seiten aufzuspüren.

Ein Wintertag: Ein Winter ohne Schlittenfahren mit Pip und Posy? Eigentlich unvorstellbar! Bezaubernde Winterweltillustrationen.

Der neueste Band der Reihe ist dieses Frühjahr erschienen: Der neue Freund. Die toll illustrierte Geschichte handelt von einem Tag am Strand. Es kommt zu Eifersüchteleien, da ein neuer Spielkamerad zu den beiden dazukommt. Aber schließlich lässt es sich auch zu dritt den Strandtag super genießen. Vor allem Kinder, die schon mal einen Urlaub am Meer erlebt haben, lieben dieses Buch.

Zusätzlich zu den Büchern hat sich der Carlsen Verlag auch noch eine wunderbar fröhliche App zu Pip und Posy ausgedacht. Wer diese noch nicht kennt, kann sie sich auf der Homepage des Verlages ansehn, bzw. direkt im Appstore downloaden. Es ist die einzige App die ich bisher für kleine Kinder empfehlen kann, da sie toll durchdacht ist, kein sinnfreies Gespiele abverlangt, und sie somit keine Zeitverschwendung darstellt. Die App bietet ein Pip und Posy Bilder-Memory und eine Puzzleparty. Beides lässt sich in verschiedenen Schwierigkeitsgraden spielen. Weiterhin gibt es Suchbilderspiele und verschiedene Malvorlagen, die mit ausgesuchten digitalen „Malwerkzeugen“ (Wachsmalstifte, Pinsel, Buntstifte) eingefärbt werden können. Damit sind Pip und Posy auch ein außerordentlicher Spaß für unterwegs, falls man mal kein Buch eingepackt haben sollte.

Habt ihr Reihen, die bei euren Kindern ähnliche Volltreffer waren, wie Pip und Posy bei uns? Dann freue ich mich auf eure Erfahrungen und Empfehlungen hier!

0

Careful! Contagious! You won’t be able to stifle a yawn nor a laugh!

I really love getting mail, especially discovering surprises in my mailbox! And cross your heart, I am sure you fall into the same category. Even though I am reading quite a bit digitally nowadays, I am still also somewhat old-fashioned in the sense that I love having books in hard copy. So especially with children’s books it is important to feel the books, to be able to turn the pages, and thus make reading a multisensory experience. And what better way to make a tactile bibliophile like me happy than to give me a free book?

Every now aIMG_2429.JPGnd then I catch myself contemplating about what else makes me truly happy — besides beautiful books and my family of course. More often than not, I find my thoughts ending up in the same place again, picturing me with a good read in my hammock. Lately, of course, cuddled up with my lovely children and amazing children’s books that invite us to travel in our heads, make us laugh, and help toddlers to explore the world around them. So I am especially grateful to Clavis Publishing for sending me an elegantly wrapped complimentary copy of Anita Bijsterbosch’s Everyone is Yawning. What a great addition to our library!

A truly funny book. If you are looking for a lighthearted and heart-warming read with your toddlers, you should get a copy of this marvellous book about yawning! But careful, it is absolutely contagious! The wonderful illustrations of the yawning animals are super cute and the flaps to discover the different yawns are just pure fun. A well-selected variation of  yawns of animals getting ready to go to sleep wait to be discovered, and somehow the snake and the bunny are our favorites.
Comparing and counting the animals‘ different teeth provides a lot of fun and offers a fun variation to the myriad of peek-a-boo flap books out there. The teeth and colours, shapes and numbers add a welcome twist to the several ways for the young learners to learn about the world. A delightful book, not only for bedtime giggles!

Everyone is yawing was first published in Holland and Belgium under the title Iedereen gaapt  in 2015. The English language edition came out this year, and so did the German language edition Alle müssen gähnen.

0

Gespenstischer Tipp für gruseligen, schaudervollen Lesespaß

Mitte Oktober steht Halloween praktisch vor der Tür. Es gruselt und spukt überall (vor allem in den Medien und den Kaufhäusern). Was böte sich folglich mehr an, als Gespenster selbst zu basteln und zu malen, aber vor allem auch Gespensterbücher zu lesen? Die Tage werden nun wieder kürzer und gemütlich eingekuschelt mit einem warmen Tee lässt es sich gemeinsam wunderbar mit den Kindern gruseln und schaurig schöne Geschichten erfinden und erzählen!

image
Da  Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde sowie auch die gruselig-düsteren Geschichten von Edgar Allan Poe eher gelesen werden, wenn die Minis schon im Bett sind, müssen natürlich Alternativen für die Kinder her.
Zusätzlich zu dem bekannten Klassiker Das kleine Gespenst von Otfried Preußler haben wir nun zufällig noch eine weitere fabelhafte Gespenstergeschichte entdeckt! Das herrliche Kinderbuch Keiner gruselt sich vor Gustav nimmt kleine Leser mit auf die Reise durch die Erlebnisse des kleinen Gespensterjungen Gustav. Der ist anders als die anderen Gespensterkinder und muss seinen eigenen Weg finden.
Ein herrliches, wunderbar lehrreiches Kinderbuch über das Anderssein sowie den Grundgedanken, dass es okay ist, wenn man einfach so bleibt wie man ist, ohne sich für andere zu verbiegen.
Sehr schön illustriert, und ein lustiges, buntes Fensterbild von Gustav ist das absolute Highlight für die Kinder. Wenn sie Gustav am Fenster entdecken, erzählen sie seine Geschichte nach oder entwickeln eine neue Geschichte, in der Gustav die Hauptrolle spielt. Ein sehr empfehlenswertes Buch ab 3 Jahren!
Das Originalbuch Spookje Spartacus von Guido van Genechten ist 2014 bei Clavis Uitgeverij in Belgien erschienen, und 2015 als deutsche Fassung im Anette Betz Verlag in der Ueberreuter Verlag GmbH.